Thunfisch Proteinshake – Rühls Bestes im außergewöhnlichem Geschmack

Thunfisch Shake Markus
Bildquelle: ruehl24.de

Thunfisch Proteinshake von Rühls Bestes – Wir müssen ehrlicherweise zugeben, dass wir das Ganze für einen Aprilscherz hielten, doch Markus Rühl hat es tatsächlich gemacht. Mr. Thunfisch Protein Shake hat ein Whey Isolat unter seiner Supplement Marke „Rühls Bestes“ in der limitierten Geschmacksrichtung „Thunfisch Shake“ pünktlich kurz vor Start der FIBO 2019 herausgebracht.

So braucht es keinen Mixer mehr, um in den Genuss des rühlschen Proteinshakes zu kommen. Einfach Wasser in den Shaker, Beutel auf, Pulver hinzugeben, schütteln und fertig ist der Thunfisch Proteinshake. Der größte Unterschied zum Original dürfte die Proteinquelle sein.

Zutaten des Thunfisch Proteinshakes

Beim Thunfisch-Shake von Rühls Bestes kommt nicht wirklich Thunfisch zum Einsatz, sondern hochwertiges Whey Protein Isolat. Der Thunfischgeschmack wird dem Pulver durch Aromen eingehaucht. Neben Aroma kommt als Süßungsmittel nur Sucralose und als Emulgator Sojalecithin zum Einsatz. Mehr Zutaten bedarf es nicht. Und was bringt der Thunfisch Proteinshake so auf die Waage? Schauen wir uns mal die Nährwerte an.

Nährwerte des Thunfisch Proteinshakes Whey Isolat von Rühls Bestes

Der Thunfisch Proteinshake glänzt mit einem hohen Proteinanteil von 84g pro 100g Pulver und einem niedrigen Fett- und Kohlenhydratanteil von lediglich 1,5g und 3g pro 100g. Somit entsprechen die Nährwerte denen eines wirklich sehr hochwertigen Whey Protein Isolats. Die Aminosäurenbilanz ist natürlich, wie bei einem Whey Isolat eben, sehr hochwertig und umfasst alle essentiellen Aminosäuren in gutem Verhältnis.

Nährwertangaben pro 100g
Brennwert (Energie) / kJ (kcal): 1520 (362)
Fett 1,5g
davon gesättigte Fettsäuren: 1g
Kohlenhydrate: 3g
davon Zucker: 2g
Eiweiß 84g
Salz 0,5
Zutaten: Molkenprotein-Isolat, Aroma, Süßungsmittel: Sucralose, Emulgator: Sojalecithin.

Das Whey Isolat mit Geschmacksrichtung Thunfisch Proteinshake soll laut Herstellerangaben besonders leicht bekömmlich und speziell für den Einsatz in Wasser konzipiert sein.

Vergleich mit dem original Thunfisch Proteinshake von Markus Rühl mit

Die Idee hinter einem Proteinshake auf Thunfischbasis kam Markus Rühl aus der Not heraus. Ihm gingen ganz einfach die Proteinshakes auf Milch- und Molkepulverbasis mit der Dauer zuwider. Somit hat er sich nach einer ebenbürtigen Alternative umgeschaut. Dies stellte die Geburtsstunde des legendären Thunfisch Shakes dar.

https://www.youtube-nocookie.com/embed/uwv4QlNUByk

Das Original beinhaltet:

  • einen Dosenthunfisch im eigenen Saft
  • zwei Reiswaffeln
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 300 ml Wasser

So bringt es der Shake insgesamt auf etwa 250 kcal, die sich aus 45g Protein, 12g Kohlenhydrate und 1g Fett zusammensetzen. Das Pendant in Pulverform bringt es bei einer Dosierung von 50g auf etwas schmalere 180 kcal. Mit 41g Protein ist der Proteinanteil ähnlich hoch. Da keine Kohlenhydratquelle im Pulver enthalten ist und es sich bei der Proteinquelle um Molkenporteinisolat handelt, haben wir kaum Kohlehydrate oder Fett enthalten (1,5g Carbs und 0,75g Fat pro Portion). Würde man folglich beim Original einfach die Reiswaffeln weglassen hätte man tatsächlich nahezu identische Nährwerte.

Wo kann man das Thunfisch Whey Isolat kaufen?

Thunfisch Protein Markus Rühl
Thunfisch Protein – Whey Isolat Bildquelle: ruehl24.de

Zu kaufen gibt es das Whey Isolat in der Geschmacksrichtung Thunfisch Shake nur bei ruel24 und auf der FIBO 2019. Es handelt sich um eine limitierte Auflage und wird laut Markus nur vorrübergehend im Sortiment sein. Auf Deutsch: Wenn weg, dann weg. Wer dieses außergewöhnliche Whey mit Sammlercharakter also bei sich im Regal und im Shaker haben will, sollte schnell zuschlagen.

Preislich liegt diese Sorte doch etwas über den anderen Geschmacksrichtungen. Der 500g Beutel ist für 17,95€ zu haben. Somit ergibt sich ein Kilopreis von 35,90€. Bei den übrigen Geschmackssorten beim Whey Isolat von Rühls Bestes kostet das Kilo 29,90€.

Fazit zum Whey Isolat in der Geschmacksrichtung Thunfisch Shake von Rühls Bestes

Das Whey Isolat mit der Geschmacksrichtung Thunfisch Shake ist eine zugegebenermaßen ausgefallene aber irgendwie geile Idee. Marketingtechnisch mit Sicherheit auch nicht die Schlechteste. Echte Rühl Fans sollten sich dieses „Stück Geschichte“ am besten gleich zweimal bestellen. Einmal zum Probieren und einmal fürs Regal als Sammlerstück.

Sollten wir den Whey Isolat Thunfisch Shake von Rühls Bestes testen, werden wir unsere Erfahrung natürlich hier mit Euch teilen! Solltet ihr bereits in den Genuss gekommen sein, lasst uns gerne einen Kommentar da.

Note: There is a rating embedded within this post, please visit this post to rate it.

Der Beitrag Thunfisch Proteinshake – Rühls Bestes im außergewöhnlichem Geschmack erschien zuerst auf Supplement-Bewertung – Dein Supplement Test Portal .

https://ift.tt/2FRo1Wi

CBD Paste – Wie wirksam sind CBD Pasten wirklich?

Achtung! 25% Rabatt auf ALLE CBD ÖLE und Pasten von Nordic Oil!

😍 Nur für kurze Zeit! – RABATTCODE: SPRING25

Seit einiger Zeit macht ein Wirkstoff aus der Hanfpflanze von sich reden: Cannabidiol (kurz: CBD). Er kann bei zahlreichen Erkrankungen und Beschwerden helfen. Es gibt ihn in Form von Öl (Tropfen oder Kapseln), e-Liquid, Tee, Kosmetika usw. Die zur Behandlung nötige Konzentration hängt vom Grad der Erkrankung/Beschwerden ab. Grundsätzlich gilt: Je schlimmer die Beschwerden, umso höher die nötige CBD-Dosis.

Was aber tun, wenn CBD Öl allein nicht mehr hilft – selbst bei höchster Konzentration, wie etwa Candropharm sie mit seinem 25 %-igen Produkt anbietet? Die Antwort darauf gibt CBD Paste, die in Konzentrationen von bis zu 50 % zu beziehen ist.

CBD Paste – Was ist das überhaupt?

Um ein wirksames Nahrungsergänzungsmittel herzustellen, wie CBD derzeit noch bezeichnet wird, braucht es ein Extraktionsverfahren, das wirklich alle Wirkstoffe freisetzt. Das sogenannte Vollspektrum CBD tut genau das, wofür sein Name steht: Es liefert das volle Spektrum an Wirkstoffen, die in Hanf enthalten sind. In der Regel ist es völlig frei (mit Ausnahmen) von THC (Tetrahydrocannabinol), welches als psychoaktives Rauschmittel bekannt ist. 

CBD Paste
CBD Paste – Bild: © Charles Wollertz/ 123RF.com

 

📍Da CBD Paste überall dort zum Einsatz kommt, wo es einer stärkeren Wirkung bedarf, ist das Vollspektrum unverzichtbar. Damit beantwortet sich auch die Frage: „CBD Paste oder Öl?“

Extraktionsverfahren für Vollspektrum CBD

Cannabidiol ist sowohl fett- als auch alkohollöslich, was die Logik hinter diesen beiden möglichen Extraktionsverfahren erklärt. Doch weder Alkohol noch Fett sind in der Lage, auch die aktiven Pflanzenstoffe zu lösen, die CBD Tropfen erst zu einem Vollspektrum Produkt machen. Daher wurde ein drittes Verfahren entwickelt, das zwar wesentlich aufwändiger und teurer, dafür aber äußerst wirkungsvoll ist. Es handelt sich um die sogenannte überkritische CO2 Extraktion, die wir für euch definieren:

Der erste Produktionsschritt sieht die Zerkleinerung und die Decarboxylierung durch Erhitzen auf 100 – 150o C vor. Hierbei wird CBDA (Cannabidiolsäure) in CBD (Cannabidiol) umgewandelt. Beide haben zunächst einige Gemeinsamkeiten, wie die folgende Liste belegt:

  • hemmend auf Darmkontraktionen (CBD ist hier ein klein wenig effektiver)
  • hemmend auf 5HT1a-Rezeptoren (Serotonin-Rezeptoren) >> hilfreich bei Übelkeit und Erbrechen
  • angstlösend
  • Hilfe bei Durchblutungsstörungen
  • entzündungshemmend

Dass CBD noch effektiver wirkt, beweisen verschiedene Tatsachen, wie z. B. neuroprotektive Eigenschaften (Verhindern/Vermindern von Schädigungen im Gehirn/Rückenmark) und verstärkte Wirkung von Opiaten. Auch Malaria lässt sich mittels CBD behandeln.

Wir möchten an dieser Stelle nicht zu sehr in die Wissenschaft abdriften, sondern euch lediglich verdeutlichen, dass ein aufwändiges und effektives Extraktionsverfahren von großer Bedeutung für die Behandlung von Erkrankungen/Symptomen ist. 

So geht es weiter mit der Extraktion: Nach der Zerkleinerung und Decarboxylierung wird gekühltes, flüssiges Kohlenstoffdioxid mithilfe einer Pumpe auf 50 – 70 Bar komprimiert und anschließend in einen mit zerkleinerten Pflanzenteilen bestückten sogenannten Extraktor geleitet. Der entstehende Druck trennt die erhitzten und extrahierten Inhaltsstoffe innerhalb eines sogenannten Separators von den restlichen Bestandteilen. So entsteht das sogenannte Vollspektrum CBD.

CBD Paste von NordicOil setzt sich wie folgt zusammen:

  • Cannabis Sativa Extract 
  • Cocos Nucifera (Kokosöl)
  • Cera Alba (gebleichtes Bienenwachs)

Diese Mischung ergibt eine äußerst wirkungsvollen CBD Extract Paste. Für strenge Veganer ist sie aufgrund des Bienenwachses ungeeignet. Eine vegane Variante gibt es derzeit noch nicht.

Vollspektrum CBD: Warum das so wichtig ist

Nur die vorgenannte aufwändige Extraktion ist in der Lage, das volle Spektrum an Inhaltsstoffen einschließlich Terpenen (s. Infobox) zu erhalten. Mithilfe von Cannabidiol lassen sich hochgradige Erkrankungen, Schmerzen und Symptome heilen/bekämpfen. Die folgende Tabelle klärt auf über die wichtigen Cannabinoide (Wirkstoffe in Hanf bzw. CBD) sowie die weiteren Bestandteile.

Als Terpene werden die organischen Kohlenwasserstoffe in Cannabis bezeichnet, die für Geschmack und Aroma in Pflanze und Blüte verantwortlich. Sie verleihen ihnen – wie jeder anderen Pflanze auch – ihren typischen Duft. Ihre Aufgabe ist es Fressfeinde abzuhalten bzw. Bienen anzulocken. Die wichtigsten Cannabis-Terpene: Limonen, B-Caryophyllen, Linalool und B-Myzen.

Terpene können auch Einfluss auf den menschlichen Körper haben. Zwar gibt es keine eindeutigen Studien, doch weist schon heute vieles darauf hin, dass Terpene mit neuronalen und zellulären Rezeptoren interagieren, was die Dopaminaktivitäten steigern oder den Serotoninabbau behindern kann.

Vollspektrum CBD – Die Inhaltsstoffe
Cannabinoide
  • CBC: entzündungshemmend, schmerzstillend, unterstützend bei der Zellerneuerung
  • CBD/CBDA: wirkungsvoll bei Schmerzen wie etwa bei Arthritis/Rheuma, Entzündungen, Migräne etc.; auch krebshemmend und antiemetisch (gegen Übelkeit und Erbrechen)
  • CBG: antibakteriell, entzündungshemmend
  • CBN: antidepressiv, angstlösend, Senkung des Augeninnendrucks
Essenzielle Fettsäuren
  • Omega-3
  • Omega 6

Essenzielle Fettsäuren dienen der Zellerneuerung und beugen Entzündungen vor.

Vitamine

Mineralstoffe

Spurenelemente

  • Vitamine: E, B1, B2 (Riboflavin)
  • Mineralstoffe/Spurenelemente: Eisen, Kalium, Kalzium, Kupfer, Mangan, Magnesium, Natrium, Zink

Zwar liefert die Ernährung ebenfalls diese wichtigen Nährstoffe, doch spielen Menge, Kombination und das optimale Verhältnis zueinander eine wichtige Rolle bei der Behandlung/Bekämpfung von Krankheiten.

Sonstige Bestandteile
  • Chlorophyll: wichtig für die Zellatmung und damit sekundär für die Entgiftung
  • Carotinoide: gegen vorzeitige Alterung, Stärkung der Zellmembrane, Schutz für das Immunsystem

Je nach Grad der Erkrankung/Beschwerden reicht die Wirkung des Öls, das Nordic Oil bis zu einer Wirkstoffkonzentration von 20 % und Candropharm bis zu 25 % anbietet, nicht aus. Dann braucht es Verstärkung in Gestalt von CBD Paste, welche die stärkste Form des CBD Öls darstellt. Diese Pasteallerdings gibt es nicht im Candropharm-Angebot, daher greifen wir auf einen weiteren unserer Favoriten zurück: NordicOil. 

CBD Paste Anwendung

Die CBD Paste Anwendung ist ganz einfach. Mithilfe einer Art Spritze (Dispenser) lassen sich exakt 0,2 ml dosieren (≙ 1 Applikator-Drehung um 360o). Die Dosis wird einfach unter die Zunge gegeben, wo die Inhaltsstoffe mithilfe der Mundschleimhaut absorbiert werden. Geschmacklich zwar kein Highlight, doch mit der Zeit gewöhnt man sich daran. Wichtig ist an dieser Stelle zu sagen, dass die Paste so lange wie möglich dort verbleiben sollte (mind. 1 Minute, möglichst länger). Dann darf hinuntergeschluckt werden.

Mitunter wird das Mischen der Paste mit Joghurt u. ä. empfohlen, um dem bitteren Geschmack zu entkommen. Dann allerdings dauert die Aufnahme im Körper umso länger, da zunächst der Verdauungstrakt passiert werden muss. Erst die Darmschleimhaut kann dann die Wirkstoffe aufnehmen. Auch das berühmte Stückchen Brot zur Vertreibung des Geschmacks sollte erst gekaut werden, wenn die Einwirkdauer vorbei ist.

Um die Fettlösligkeit von CBD effektiv auszunutzen, wird direkt nach der Anwendung bzw. Einwirkzeit von CBD Paste die Zufuhr fetthaltiger Lebensmittel (fest oder flüssig) empfohlen. Damit können sich Aufnahmegeschwindigkeit und Wirksamkeit 3-fach verstärken. Ein wenig fetthaltige Milch, ein paar Nüsse, etwas Käse o. ä. reichen völlig aus.

CBD Paste Dosierung

Wie bereits erwähnt, gibt jede Applikator-Drehung 0,2 ml frei. Die CBD Konzentration ist ausschlaggebend für den Wirkungsgrad. 

NordicOil offeriert drei verschiedene Konzentrationen: 30 %, 40 % und 50 %

CBD Gehalt CBD Paste 30 %

(1.500 mg CBD/5 ml)

CBD Paste 40 %

(2.000 mg CBD/5 ml)

CBD Paste50 %

(2.500 mg CBD/5 ml)

0,125 ml

0,250 ml

0,500 ml

1,000 ml

37,5 mg

75,0 mg

150,0 mg

300,0 mg

0,2 ml enthalten 60 mg CBD, was 12 Tropfen des 15 %-igen Öls entspricht.

50 mg

100 mg

200 mg

400 mg

0,2 ml enthalten 80 mg CBD, was 16 Tropfen des 15 %-igen Öls entspricht

62,5 mg

125 mg

250 mg

500 mg

0,2 ml enthalten 100 mg CBD, was 20 Tropfen des 15 %-igen Öls entspricht

Hinsichtlich der richtigen CBD Paste Dosierung hilft nur Ausprobieren (klein starten) oder der Rat eines Facharztes (Naturheilmediziner/Therapeut). 

CBD Paste mit Öl mischen? Theoretisch ist das möglich, um eine ganz gezielte Dosis zu erreichen. Alle Nichtfachfrauen/-männer sollten das jedoch besser unterlassen, denn eine Überdosierung kann Nebenwirkungen wie Erhöhung des Augeninnendrucks, trockenes Mundgefühl, Benommenheit, Schläfrigkeit, Hemmung des hepatischen Arzneimittelstoffwechsels (in der Leber), verstärkter Tremor bei Parkinson, Benommenheit und niedriger Blutdruck. Auch die Schwangerschaftsenzyme könnten beeinflusst werden. Wir würden hier lieber CBD Öl und CBD Kristalle mischen, da sich die Kristalle im Öl deutlich leichter auflösen und somit auch die Wirkung des Öls gesteigert werden kann.

Auf der Suche nach CBD Paste 100 % sind wir nicht fündig geworden. Eine solche Konzentration gehört in jedem Fall in die Hände eines Mediziners und wäre sicher nicht frei verkäuflich.

Ist CBD Paste in Deutschland legal?

Die Legalität von Cannabis Öl bewegt sich hierzulande derzeit in einer Grauzone. Offiziell ist der Handel weder erlaubt noch verboten. Die Toleranz des Gesetzgebers setzt allerdings voraus, dass nicht mehr als 0,2 % THC in den Produkten enthalten sein dürfen. Das europäische Recht ist ähnlich formuliert. Die CBD Paste von NordicOil ist jedoch frei von THC. 

CBD Paste kaufen – aber wo?

CBD-Paste von NordicoilCBD Paste kaufen? Ja, aber nicht um jeden Billigpreis. Unsere Empfehlung lautet: CBD Paste von NordicOil! Es gibt eine Vielzahl von Kaufquellen. Auch Amazon hat verschiedene Produkte im Sortiment. Wir haben unseren Favoriten gefunden und warnen davor, dubiosen Anbietern auf den Leim zu gehen. Hochwertige CBD Paste ist recht teuer, was durch das aufwändige Extraktionsverfahren gerechtfertigt ist. Dafür erhält der Käufer ein wirksames Produkt. Billigangebote hingegen bleiben qualitativ auf der Strecke; schließlich muss irgendwo gespart werden. Das können minderwertige Rohstoffe oder auch ein billiges Extraktionsverfahren sein, das es an der Freisetzung wichtiger Wirkstoffe fehlen lässt.

Verzichtet besser ausnahmsweise darauf, CBD Paste bei Amazon zu kaufen. Die Anbieter des Online-Händlers sind größtenteils unbekannter Herkunft, ebenso ihre Produkte. NordicOil verfügt über ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Der recht hoch erscheinende Kaufpreis relativiert sich schnell. Die Einnahme erspart mitunter weitere (teure) Medikamente und Behandlungen. Möglicherweise kann der Arzt die CBD Paste auch verschreiben, was allerdings von der Notwendigkeit der Aufnahme abhängig ist (wenn beispielsweise auch Opiate nicht mehr helfen).

CBD Paste rauchen?

Besser nicht! Selbst in verflüssigter Form würde die Paste den Vaporizer nur verstopfen und die Wirkung wäre dahin. Besser ein e-Liquid nutzen, das zusätzlich verwendet werden kann.

Wie steht’s mit CBD Paste Erfahrungen?

Viele Menschen haben schon positive Erfahrungen mit CBD Paste gemacht. Selbst die Schulmedizin greift bereits darauf zurück, da es sich um ein effektives Therapeutikum ohne Nebenwirkungen handelt. Medikamente hingegen belasten den gesamten Organismus und verursachen Nebenwirkungen, die mitunter einer weiteren Medikation bedürfen. Ein Kreislauf ohne Ende, der mittels CBD Paste durchbrochen werden kann. Wir haben derzeit selbst noch keine Erfahrungen mit der CBD Paste sammeln können, weil wir noch die Tests mit den CBD Ölen zu Ende bringen möchten.

Unser Fazit

Der Einsatz von CBD Paste bei Arthritis und anderen Erkrankungen ist sinnvoll, da die Schmerzen mitunter kaum auszuhalten sind und die Lebensqualität mindern.

Die verschiedenen Cannabinoide, Vitamine, Mineralstoffe/Spurenelemente und sonstigen Bestandteile verleihen der Paste ein breites Wirkungsspektrum. Auch in der Brustkrebstherapie wird CBD Paste schon angewendet, denn es gibt Belege dafür, dass sie Krebszellen eliminiert. Eine gezielte Empfehlung für die Dosierung kann dennoch nicht gegeben werden, da jeder Mensch, jede Erkrankung und jedes Symptom individuell ist und einer ebenso individuellen Behandlung/Dosierung bedarf. Überall dort, wo das stärkste CBD Öl an seine Grenzen stößt, findet CBD Paste ihr Einsatzgebiet. 

Unsere Empfehlung: CBD Paste bei NordicOil kaufen.

Wissenswert: Die Forschung hinsichtlich CBD Paste ist noch längst nicht am Ende angekommen. Man darf gespannt bleiben.

Note: There is a rating embedded within this post, please visit this post to rate it.

Der Beitrag CBD Paste – Wie wirksam sind CBD Pasten wirklich? erschien zuerst auf Supplement-Bewertung – Dein Supplement Test Portal .

https://ift.tt/2FJ2yi3

CBD Liquid – Wir haben einige der besten Produkte getestet

CBD Liquid in der Suchttherapie? Warum nicht?! Es ist schwer genug, eine Sucht zu überwinden. Da wird gern nach jedem Strohhalm gegriffen. Doch der Wirkstoff Cannabidiol (CBD) kann noch mehr.

Wer gern mal zur e-Zigarette greift, kann Cannabidioil nun auch inhalieren. Die Wirkstoffaufnahme erfolgt hier über die Lungenschleimhaut. Gleichzeitig tun sich jedoch Fragen auf, wie z. B. ob das Öl selbst nicht einfach gedampft werden kann. Wir gehen allem auf den Grund und tun unser Bestes, um dir (und uns) Klarheit zu verschaffen. 

Was ist CBD Liquid?

Cannabidiol ist ein Wirkstoff, der zahlreiche gesundheitliche Vorteile mit sich bringt. Es gibt in  Öl gelöst (pur oder in Kapseln), in Form von Tee, in Kombination mit Melatonin oder Vitaminen sowie zur Behandlung von erkrankten Tieren. 

CBD-Liquid Test
Unsere bereits getesteten CBD E-Liquid Produkte

Nun ist er auch als e-Liquid zum Verdampfen in der e-Zigarette (Vaporizer) erhältlich. Ist die Aufnahme des Wirkstoffes über die Lunge möglicherweise wirkungsvoller? Einen Rausch bekommst du davon mit Sicherheit nicht. Du bleibst Herr über deiner Sinne. Doch aufgrund der zahlreichen Cannabinoide und anderer Inhaltsstoffe ergibt sich eine äußerst entspannende Wirkung – ganz ohne Droge. Die Gefahr einer körperlichen/psychischen Abhängigkeit besteht also nicht. 

Im Gegensatz zum Rauchen geht dem Verdampfen keine Verbrennung voraus. Die Temperatur bleibt niedrig, sodass die wertvollen Terpene und Flavonoide voll erhalten bleiben und ihre Wirkung entfalten können. In Kontakt mit den Lungenbläschen wird der Wirkstoff Cannabidiol direkt von der Lungenschleimhaut aufgenommen, von wo aus er ebenso direkt ins Blut übergeht. 

Gleichgültig, in welcher Form zu Cannabidiol zuführst – stets solltest du sofort im Nachgang etwas Fetthaltiges essen oder trinken. Der Wirkstoff aus der Hanfpflanze ist fettlöslich und wird durch die Inhalation dreimal schneller und besser aufgenommen.

Ist Cannabidiol legal?

Das Einzige, was CBD mit dem psychoaktiv wirkenden THC (Tetrahydrocannabinol) gemein hat, ist die Tatsache, dass beide Cannabinoide (ein Oberbegriff für Cannabis-Wirkstoffe) der Hanfpflanze entstammen. In Zeiten, in der die Schulmedizin an ihre Grenzen stößt und multiresistente Erreger das Leben zusätzlich schwer machen, besinnt man sich mehr und mehr der Heilkraft der Natur.

Bei der Frage, ob Cannabidiol legal ist, bewegt sich die Gesellschaft in einer Grauzone. Der Handel mit dem Wirkstoff wird lediglich toleriert – ist also weder verboten noch offiziell erlaubt. Einzige Bedingung für diese Toleranz: Der Restgehalt an THC darf 0,2 % nicht überschreiten. 

Geht es um die Frage, wo du CBD Liquid kaufen kannst, lautet unsere Empfehlung: NordicOil! Die Gründe dafür kannst du weiter unten im Text nachlesen. An dieser Stelle möchten wir – bezogen auf die Überschrift – lediglich darauf hinweisen, dass du bei deren CBD Liquids sicher sein kannst, keinerlei THC aufzunehmen. Der Grund liegt in den verwendeten Pflanzen selbst. Dabei handelt es sich nämlich um Nutz- oder Industriehanf der Sorte Cannabis Sativa. Zwar enthält diese Züchtung normalerweise einen Restgehalt von unter 0,2 %, doch NordicOil hat eine Methode gefunden, den psychoaktiven Wirkstoff vollkommen zu entfernen.

CBD Liquid Anwendung

Zunächst zeigen wir euch die zahlreichen Vorteile des e-Liquids:

  • Beim Inhalieren gelangt eine große Menge an Wirkstoffen in die Lunge, wobei bis zu 1/3 der Cannabinoide (Hanf-Wirkstoffe) ins Blut übergehen, wie Untersuchungen belegen. Bei der oralen Einnahme ist es gerade mal 1/9.
  • Es dauert beim Inhalieren nur wenige Minuten bis zum Wirkungseintritt. Oral eingenommen, kann die Wirkung bis zu 90 Minuten auf sich warten lassen.
  • Beim Rauchen von Cannabis entwickeln sich toxische Verbindungen, die beim Verdampfen nicht entstehen. Körpergewebe und Organe bleiben somit unbehelligt.
  • Die passende Dosierung lässt sich dank der raschen Wirkstoffaufnahme in den Blutkreislauf schnell feststellen, was sich insbesondere bei der ersten Anwendung als hilfreich erwiesen hat. Zeigt sich keine Wirkung, kann die Dosis zeitnah erhöht und passend eingestellt werden.
  • Ein leistungsstarker Vaporizer ist recht präzise einzustellen und liefert daher stets das gleiche Ergebnis.

📌CBD Liquid Wirkung:  Welche Wirkung ist zu erwarten beim Verdampfen von Cannabidiol und was unterscheidet das Liquid vom Öl? 

Mittels Cannabidiol lassen sich wirkungsvoll Alzheimer, Parkinson, MS, Schmerzen, Migräne Angstzustände, Krebs und vieles mehr bekämpfen. Auch Süchte können auf diese Art besiegt werden.

Mithilfe von CBD Liquid die Sucht besiegen

Maximal 8 % aller erwachsenen Raucher sind in der Lage, die Tabaksucht zu besiegen. Als die effektivste Methode zur Raucherentwöhnung hat sich das Verdampfen von CBD Liquid herauskristallisiert. Die Inhalation lässt die Wirkstoffe direkt in die Lungenbläschen gelangen und wirkt dort bis zu dreimal stärker, als die orale Einnahme von CBD Öl.

Die suchtentwöhnende Wirkung beschränkt sich aber nicht nur auf das Rauchen. Der Wirkstoff Cannabidiol kann sogar den psychoaktiven Effekt von THC (Tetrahydrocannabinol) neutralisieren. Die Wirkungsweise ist kein Geheimnis. CBD bewirkt Veränderungen in den Nervenbahnen des Gehirns. Auf diese Weise lassen Verlangen und Entzugserscheinungen nach und der Entzug kann gelingen. Schließlich sind diese beiden Komponenten in der Regel das größte Problem.

📌Wichtig zu wissen: Auch wenn der Wirkstoff Cannabidiol eines der wichtigsten Cannabinoide des Hanfes ist, macht er im Gegensatz zu THC nicht süchtig. 

Vorteile beim Verdampfen von CBD Liquid:

  • Verringert das Verlangen nach dem Suchtmittel und reduziert damit die Gefahr des Rückfalls.
  • Reduziert die zahlreichen Entzugserscheinungen.
  • Reduziert Angstzustände bei Opioidabhängigen.

Wirkungsweise von CBD Liquid im Gehirn

Das körpereigene regulatorische Endocannabinoidsystem im menschlichen Gehirn ist aktiv an der Steuerung des Immunsystems, des Nervensystems sowie am programmierten Zelltod (Apoptose) beteiligt, welches großen Einfluss auf Bewegungs- und Lernprozesse ausübt. Ein Ungleichgewicht hat Folgen für die Psyche und den allgemeinen Gemütszustand. Wie aber wirkt an dieser Stelle Cannabidiol?

Die Cannabinoidrezeptoren (in jedem menschlichen Gehirn vorhanden) lassen sich durch das Andocken von Cannabinoiden (körpereigen oder von außen zugeführt) aktivieren. Auf diese Weise werden Neurotransmitter gehemmt und diverse Signale übermittelt, welche körperliche Funktionen/Empfindungen positiv beeinflussen. 

Die chemische Struktur körpereigener und von außen zugeführter Cannabinoide weist zwar Unterschiede auf, doch ihre Funktionsweisen ähneln sich. Beide docken an die Cannabinoidrezeptoren an, aktivieren sie und lösen damit körperliche Reaktionen aus. Die Dauer bis zum Wirkungseintritt sowie die Wirkungsdauer von Endocannabinoiden sind verhältnismäßig kurz. 

📌Nun die gute Nachricht: Die Wirkung von sogenannten Phytocannabinoiden (aus dem Nutzhanf Cannabis Sativa) hält vergleichsweise länger an, da Cannabinoide aus Cannabis Öl grundsätzlich langsamer abgebaut werden. 

Der Unterschied zwischen CBD Liquid und Öl

An dieser Stelle tut sich die Frage auf, ob man CBD Öl dampfen kann. 

Die Unterschiede sind gar nicht so groß. Der Wirkstoff Cannabidiol wird mittels Extraktion der Hanfpflanze gewonnen. Zur Gewinnung von Vollspektrum-CBD kommt nur die sogenannte überkritische CO2 Extraktion in Frage. Dieses aufwändige Gewinnungsverfahren bringt in der Tat das volle Spektrum an Wirkstoffen hervor, was sich stets auch im Preis niederschlägt.

Woraus sich Vollspektrum-CBD zusammensetzt

Vollspektrum-CBD ist das hochwertigste Cannabidiol überhaupt. Es kann bei einer Reihe von Erkrankungen/Störungen helfen und enthält eine ganze Anzahl von Inhaltsstoffen, aus deren Kombination und Verhältnis zueinander sich ein überaus wirksames natürliches Nahrungsergänzungsmittel ergibt.

Die Inhaltsstoffe und ihre mögliche Wirkung:

  • CBC: entzündungshemmend, schmerzstillend, Unterstützung bei der Erneuerung von Körperzellen
  • CBD/CBDA: schmerzstillend (z. B. bei Rheuma/Arthritis, Entzündungen usw.), krebshemmend, antiemetisch (gegen Übelkeit und Erbrechen)
  • CBD: antibakteriell und entzündungshemmend
  • CBN: angstlösend, antidepressiv, senkt den Augeninnendruck
  • Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren: beugen Entzündungen vor und dienen der Zellerneuerung
  • Vitamine: E, B1, B2 (Riboflavin)
  • Mineralstoffe/Spurenelemente: Eisen, Kalium, Kalzium, Kupfer, Mangan, Magnesium, Natrium, Zink
  • Chlorophyll: Zellatmung, Entgiftung
  • Carotinoide: vorbeugend gegen vorzeitige Alterung, Stärkung der Zellmembrane, Immunschutz

Der einzige Unterschied besteht in der Trägerflüssigkeit. CBD Öl würde den Verdampfer verstopfen/verkleben und ist deshalb für die Inhalation völlig ungeeignet. Daher verwende für deinen Vaporizer bitte nur das Liquid. 

📌Information: Die Inhaltsstoffe von CBD Liquid sind Propylene Glycol (Feuchthaltemittel), Glycerin (findet neben der Kosmetikindustrie auch im Bereich von Nahrungsmitteln unter der Bezeichnung E422 Verwendung und ist sogar für Bioprodukte zugelassen) sowie Cannabidiol in unterschiedlichen Konzentrationen (darauf kommen wir noch zu sprechen).

CBD Liquid Geschmack und CBD Liquid Dosierung

Sowohl wir, als auch zahlreiche Anwender beschreiben den Geschmack von CBD Liquids als harmonisch und herb-erfrischend. Je nach Zusatz kommt noch eine fruchtige Note hinzu (z. B. Blaubeere, Erdbeere, Mango, Pfefferminz, Zitrone, Minze).

CBD Liquid selber mischen?

Theoretisch ist es möglich, ein eigenes CBD Liquid zu mischen. Dazu braucht es die richtige Trägerflüssigkeit sowie CBD Kristalle. Allerdings raten wir davon ab, denn vermutlich möchtest du für deine Gesundheit ein sicheres Produkt haben, was durch die Eigenherstellung nicht gewährleistet ist.

CBD Liquid kaufen: Wo kann man es beziehen?

Es gibt viele mögliche Kaufquellen. Trotzdem ist Vorsicht vor dubiosen Anbieter geboten!

CBD Liquid von Nordic OilWir können an dieser Stelle nur für die Produkte von NordicOil sprechen, wenn wir unsere guten Erfahrungen und unsere Empfehlung an dich weitergeben. Hochwertiges und wirksames CBD Liquid ist teuer, was allein dem Gewinnungsverfahren per CO2 Extraktion zu schulden ist. Dafür erhält der Käufer ein Produkt, das allen Tests standhält und vielfach empfohlen wird (wir sind nicht die einzigen, die NordicOil-Empfehlungen aussprechen). Selbstverständlich gibt es weitere Anbieter, von denen einige sicherlich ebenfalls gute Ergebnisse liefern.

Wir warnen allerdings vor unbekannten Anbietern, die Großes versprechen. Mitunter ist deren CBD Liquid günstig, doch solltest du besser die Finger davon lassen. Qualität hat nun mal ihren Preis und das sollte dir deine Gesundheit auch wert sein. Eine gesunde Skepsis sowie eine gewisse Hartnäckigkeit bei der Nachfrage nach dem Herstellungsverfahren und der daraus resultierenden Qualität sind hier durchaus angebracht. Bei NordicOil allerdings kannst du auf beste Produkteigenschaften – begonnen mit der Auswahl der Hanfpflanzen (Bioqualität) – vertrauen; wir haben selbst viele Produkte getestet.

CBD Liquid Test – welcher Hersteller eignet sich?

Wir haben bisher das CBD Liquid von Zec+ und von Nordic Oil getestet – Wenn du CBD Liquid bestellen möchtest, bist du bei diesen Herstellern bestens aufgehoben. Nordic Oil bezieht seine Bio-Hanfpflanzen vorwiegend aus Dänemark, hergestellt wird das CBD Liquid in Deutschland – ebenso wie alle anderen CBD Produkte.

An dieser Stelle möchten wir das CBD Liquid Sortiment des Onlineshops mit dänischem Ursprung vorstellen, was wir der Übersichtlichkeit halber in einer Tabelle tun und anschließend über unsere Erfahrungen berichten

Bezeichnung Entsprechung
CBD e-Liquid (1 %/100 mg CBD) 1 ml ≙ 2 Tropfen Öl 15 %
CBD e-Liquid (3 %/300 mg CBD) 1 ml ≙ 6 Tropfen Öl 15 %
CBD e-Liquid (5 %/500 mg CBD) 1 ml ≙ 10 Tropfen Öl 15 %
CBD e-Liquids mit Aroma
Blaubeere, Erdbeere, Mango, Pfefferminz (3 % CBD) 300 mg CBD

1 ml ≙ 6 Tropfen Öl 15 %

Die CBD Liquids sind in allen gängigen e-Zigaretten/e-Pfeifen anwendbar und auch für Nichtraucher geeignet, da sie keinerlei Nikotin oder THC enthalten. 

Es gibt Hersteller, die andere/höhere Konzentrationen anbieten:

  • CBD Liquid 200 mg
  • CBD Liquid 500 mg
  • CBD Liquid 1.000 mg

Doch nicht in jedem Fall hilf viel auch wirklich viel. Wichtiger ist die Kontinuität beim Dampfen, um der Sucht Herr zu werden. Besser ist es, mit kleinen Dosen zu starten und zu beobachten, wie sich der Vorgang entwickelt. Willst du gegen Schmerzen oder Erkrankungen angehen, kannst du zur Steigerung der Wirkstoffmenge öfter dampfen. Qualitätsware ist wirkungsvoller als Billigware!

CBD Liquid von Nordic Oil

CBD e Liquid von Nordicoil
Das CBD Liquid von Nordicoil in der Geschmacksrichtung Erdbeere

 

Wir haben bei Nordic Oil bis jetzt erst eine Sorte des Liquids probiert. Wir haben den Geschmack Erdbeere wie gewohnt in unseren Verdampfer gefüllt und einige Wochen getestet. Von der Befüllung macht es natürlich keinen Unterschied ob du jetzt CBD Liquid oder übliches Liquid verwendest. Die „Dampfentwicklung“ war unserer Meinung nach minimal schlechter als bei normalem Liquid. Der Geschmack war sehr sanft und keinerlei Kratzen im Hals, geschweige den Husten. Der Typische CBD Geschmack ist eigentlich gar nicht wahrzunehmen. Der Erdbeere Geschmack ist angenehm aber nicht übertrieben. Insgesamt ein wirklich sehr angenehmes Erlebnis. Was uns beim CBD Liquid aufgefallen ist, dass sich die Farbe des Liquids etwas eintrübt, bzw. etwas dunkler wird. Ansonsten konnten wir keinen Unterschied zum herkömmlichen Liquid feststellen.


CBD Liquid von Zec+

CBD Liquid von Zec+ im Test
Inhalt  10 ml
Konzentration 5% CBD
Inhaltsstoffe Propylenglykol, pflanzliches Gycerin, Cannabidiol (CBD), Cannabis Terpene
Geschmäcker Neutral, Wassermelone, Lemon, Minze
Preis  35 Euro für 10 ml
CBD e Liquid von Zec+
Das CBD Liquid von Zec+ in der Geschmacksrichtung Wassermelone

Das E-CBD-Liquid von Zec+ war unser erstes CBD Produkt, dass wir überhaupt getestet haben. Die Befüllung des Verdampfers erfolg ganz normal wie mit jedem anderem Liquid. Dieses CBD-Liquid von Zec+ ist nicht vollkommen transparent, sondern besitzt einen leichten gelblichen Farbton. Dies macht sich auch nach einiger Zeit im Verdampfer bemerkbar, denn es wird nach einigen Tagen in der E-Zigarette noch etwas dunkler. Der Geschmack „Wassermelone“ war angenehm, wobei wir einen leicht bitteren Nachgeschmack feststellen konnten. Insgesamt schmeckt es nicht so sanft wie das Produkt von Nordic Oil – dies könnte auch daran liegen, dass das Zec+ CBD e Liquid eine Konzentration von 5% CBD aufweist. Insgesamt ist es aber ganz normal wie jedes andere Liquid zu rauchen.

CBD Liquid Dosierung

Beim CBD Liquid Dampfen ist Individualität gefragt, denn jeder Mensch ist ein Individuum. An dieser Stelle kann daher keine einheitliche Dosierungsempfehlung gegeben werden, wie dies häufig bei Medikamenten getan wird. 

Ein Anfänger kennt die Wirkung nicht und sollte bescheiden beginnen. Kenner hingegen wissen um die Wirkung auf ihren Körper und greifen sicher zur richtigen Dosierung. Wie auch immer, bleibe aufmerksam und spüre in dich hinein. Auf diese Weise bekommst du auch ein inniges Verhältnis zu deinem Körper, in dem auch Psyche und Verstand zu Hause sind.

 

Am Ende angekommen …

… offenbart sich noch eine Frage: Was passiert nach dem Genuss einer CBD Liquid e-Zigarette bei einem Drogentest? Da kannst du ganz beruhigt sein, die Menge reicht für ein positives Ergebnis nicht aus. Allerdings solltest du deinen Arbeitgeber informieren, sofern regelmäßige Urinproben zu deinen Arbeitsbedingungen gehören. So kannst du von vornherein jeglichen Verdacht ausräumen. Auch hier gilt: Offenheit ist der richtige Weg.

Bevor wir es vergessen: Die CBD Liquid Tests durch die Fachwelt fallen vielversprechend aus. Auch die Mehrzahl der Anwender weiß von wirkungsvoller Hilfe und Verbesserungen zu berichten (befrage selbst das Internet). Vielleicht bist du nun auf die Idee gekommen, CBD Liquid zu kaufen. Dabei können wir dir nur noch einmal ans Herz legen, auf allerbeste Qualität zu achten, auch wenn sie mehr kostet. Schließlich soll dir ja geholfen werden.

Note: There is a rating embedded within this post, please visit this post to rate it.

Der Beitrag CBD Liquid – Wir haben einige der besten Produkte getestet erschien zuerst auf Supplement-Bewertung – Dein Supplement Test Portal .

https://ift.tt/2OxoCPp

CBD Kristalle – Alle Fakten und Erfahrungen zur stärksten Variante

CBD Kristalle sind Cannabidiol in seiner reinsten Form. Sie erlauben einen von bereits fertig dosierten/konzentrierten cannabidiolhaltigen Produkten losgelösten Umgang. Was praktisch zu sein scheint, ist aber mitunter alles andere als leicht. CBD Kristalle können pur konsumiert oder auch als Öl oder Liquid selbst angemischt werden. Unser Artikel will aufklären über mögliche Hürden, Herstellungsverfahren, praktische Anwendung, Dosierung und mehr. Der eine oder andere Tipp wartet auch auf den interessierten Leser.

Herstellungsverfahren für CBD Kristalle

CBD Kristalle lassen sich auf verschiedene Arten gewinnen. Doch nur ein Extraktionsverfahren sichert bisher die hohe Produktqualität. Daher beschränken wir uns an dieser Stelle auf das wichtigste und aufwändigste aller Extraktionsverfahren, welches sicherstellt, dass alle Inhaltsstoffe erhalten bleiben (das sog. Vollspektrum CBD >> dazu gleich mehr): die überkritische CO2 Extraktion.

Der erste Produktionsschritt sieht das Erhitzen der Pflanzen auf Temperaturen zwischen 70o und 150o C (Decarboxylierung), die im weiteren Verlauf zerkleinert werden. Dabei verwandelt sich die Vorstufe CBDA (Säure) zu CBD. CBDA besitzt zwar bereits eine gewissen Wirksamkeit, entfaltet seine volle Wirkung jedoch erst durch diesen ersten Produktionsschritt.

Im Gegensatz zu THCA, welches sich in THC (Tetrahydrocannabinol) verwandelt, ist CBDA bzw. CBD nicht psychoaktiv. Lediglich ein Restgehalt von 0,2 % THC darf lt. Gesetzgebung darin enthalten sein, weshalb der sogenannte Industriehanf bzw. Faserhanf (Cannabis sativa) als Grundlage für die Herstellung cannabidiolhaltiger Produkte dient. Sein THC Gehalt ist zu vernachlässigen (< 0,2 %), da dieser nicht einmal für das positive Ergebnis eines Drogentests ausreichend wäre.

Im zweiten Schritt wird gekühltes, flüssiges Kohlenstoffdioxid mithilfe einer Pumpe auf 50 – 70 bar komprimiert. Kohlenstoffdioxid übernimmt in diesem Verfahren die Rolle des Lösungsmittels. Ist der erforderliche Druck erreicht, wird die Flüssigkeit in einen Extraktor geleitet, der das Pflanzenmaterial enthält. Mittels Temperatur und Druck werden nun die zu extrahierenden Inhaltsstoffe in einem sogenannten Separator vom Pflanzenmaterial gelöst. Zurück bleibt ein reines, puderzuckerähnliches Pulver, das einen Reinheitsgrad von nahezu 100 % besitzt: CBD Kristalle.

Vorteile der überkritischen CO2 Extraktion

Dieses schonende Gewinnungsverfahren ist aufwändig und teuer. Doch bringt es eine begehrte Qualität der CBD Kristalle hervor: Vollspektrum CBD. Dabei erweist sich die Erhaltung aller Inhaltsstoffe als überaus vorteilhaft für die menschliche Gesundheit. Terpene und Flavonoide (Duft- und Geschmacksstoffe) der Pflanze, die sie normalerweise benötigt, um Feinde abzuwehren oder Insekten (z. B. Bienen) anzulocken, bleiben hierbei erhalten. Doch genau diese sind es, die das nötige volle Spektrum liefern und die umfangreiche CBD Kristalle Wirkung möglich machen. Die folgende Liste fasst zusammen, welche Wirkungsweisen erwartet werden dürfen.

CBD Kristalle sind hauptsächlich als „Isolat“ verfügbar

 

  • angstlösend
  • antiemetisch (gegen Übelkeit und Erbrechen)
  • beruhigend
  • entzündungshemmend
  • immununterstützend

  • neuroprotektiv (Schutz für die Nervenzellen)
  • positive Auswirkung auf das Knochenwachstum
  • reduziert den Blutzuckerspiegel
  • schlafunterstützend
  • schmerzlindernd

Wann haben CBD Kristalle pharmazeutische Qualität?

Unser Favorit unter den Anbietern von CBD Kristallen – Candropharm – stellt diese in pharmazeutischer Qualität her. Das bedeutet, dass die Produktion nach der CO2 Extraktion noch nicht abgeschlossen ist. Bis hierhin handelt es sich um Vollspektrum CBD (s. nächster Abschnitt). In den Kristallen sind noch eine Reihe von bioaktiven Pflanzenstoffen enthalten; allerdingss wurden längst noch nicht alle identifiziert und auf ihre Wirkung getestet. Die Forschung steckt dahingehend noch immer in den Kinderschuhen. 

Pharmazeutische Qualität erreichen CBD Kristalle erst, wenn sie – wie dies bei Candropharm der Fall ist – einer fünffachen Reinigung unterzogen werden. Hierbei werden alle ungewollten Stoffe entfernt und zurück bleibt reines CBD, welches auch als Isolat bezeichnet wird.

Vollspektrum CBD: Die Zusammensetzung

Die menschliche Gesundheit profitiert aber auch durch die bioaktiven Pflanzenstoffe, die im Hanf enthalten sind. Ihre Kombination und ihr Verhältnis untereinander macht sie so wertvoll.

Vollspektrum CBD: Cannabinoide, Mineralstoffe/Spurenelemente und mehr
Cannabinoide (Oberbezeichnung für die Wirkstoffe des Hanfes)
  • CBC: entzündungshemmend, schmerzstillend, hilfreich bei der Zellerneuerung
  • CBD: gegen chronische Schmerzen, Übelkeit, wird in der Schulmedizin bereits zur Behandlung von Brustkrebs eingesetzt, antibakteriell, entzündungshemmend
  • CBG: antibakteriell und entzündungshemmend
  • CBN: angstlösend, antidepressiv, mindert den Augendruck
Mineralstoffe/Spurenelemente
  • Eisen
  • Kalium
  • Kalzium
  • Kupfer
  • Magnesium
  • Mangan
  • Natrium
  • Zink
Vitamine
  • E (Tocopherol/Tocotrienol)
  • B1 (Thiamin/Aneurin)
  • B2 (Riboflavin/Lactoflavin)
Essenzielle Fettsäuren
  • Omega-3
  • Omega-6
  • Gamma-Linolensäure

Essenzielle Fettsäuren sind auch in menschlichen Zellmembranen enthalten und sind für zahlreiche Stoffwechselvorgänge von Bedeutung (u. a. regulieren sie Entzündungswerte im Blut).

Sonstige Bestandteile:
  • Carotinoide: antioxidativ, immun- und zellschützend
  • Chlorophyll: entgiftend, gegen Eisenmangel, Demenz, Diabetes, Magnesiummangel; krebshemmend

Vollspektrum CBD vs. CBD Isolat

Ein möglicher Nachteil des Isolates gegenüber dem vollen Spektrum ist die Tatsache, dass es sich im Labor auch auf synthetische Weise herstellen lässt. Doch gerade der natürliche Ursprung des Cannabidiols sollte in der Lage sein, Krankheiten und Symptomen entgegenzuwirken, wie es eben nur die Natur kann. Üblicherweise behandelt der Schulmediziner Krankheiten und Symptome mit synthetisch hergestellten Medikamenten. Wer will da schon auf synthetisches CBD Isolat zurückgreifen? Das hieße, vom Regen in die Traufe zu kommen.

CBD Kristalle herstellen – keine einfache Sache, aber äußerst verantwortungsvoll. Schließlich geht es um die Gesundheit von Millionen schmerz- und krankheitsgeplagter Menschen, die auf die hohe Produktqualität angewiesen sind.

CBD Kristalle – Die reinste Form des Cannabidiols

CBD Kristalle sind sehr fein und haben rein optisch Ähnlichkeit mit Puderzucker. Der Reinheitsgrad von 99,5 % (Candropharm) macht es zum überaus wirkungsvollen CBD Produkt, das pur angewendet oder auch weiterverarbeitet werden kann.

CBD Kristalle Anwendung

Die selbstverantwortliche Weiterverarbeitung zu CBD Kristalle Liquid oder Öl hat den Vorteil, dass die Wirkstoffkonzentration selbst gewählt werden kann. Wer möchte, kann sogar CBD Kristalle rauchen, und zwar nach dem Vermischen mit Hanfblüten mithilfe eines sogenannten Öl- oder Wachsbongs. Ebenso ist die Herstellung von äußerlich anwendbaren Ölen, Salben und Tinkturen denkbar oder die Anreicherung von Lebensmittel (z. B. in Smoothies).

Die stärkste Wirkung ergibt sich jedoch bei der Verabreichung der CBD Kristalle direkt unter die Zunge oder beim Dampfen mithilfe eines Vaporizers (gelöst in einem Liquid). Von dort sollten die Wirkstoffe innerhalb weniger Minuten direkt ins Blut übergehen.

Tipp: Da Cannabidiol fettlöslich ist, erweist sich die Aufnahme fetthaltiger Lebensmittel (etwas Käse oder Milch, Nüsse oder ähnliches) nach dem Verzehr als überaus vorteilhaft. Die Folge ist eine verstärkte Wirkung und eine verkürzte Dauer bis zum Wirkungseintritt.

Es besteht auch die Möglichkeit, mithilfe von CBD Kristallen Öl, e-Liquid oder Paste selbst herzustellen. 

Die CBD Kristalle einfach in einem Bio-(Hanf)öl auflösen – fertig ist zum Beispiel ein individuelles CBD Öl. Dabei sollte jedoch berücksichtigt werden, dass die Wirkstoffkonzentration nur schwer zu kontrollieren ist. Fachlich geschulten Personen hingegen dürfte dies nicht allzu schwerfallen.

Alle anderen sollten aber besser auf bereits fertige CBD Produkte zurückgreifen, sofern sie die Kristalle nicht pur anwenden möchten.

CBD Kristalle verdampfen: Die Mehrzahl der Konsumenten von CBD Kristallen verwendet sie, um ihr eigenes e-Liquid herzustellen.

Das Rauchen von CBD Kristallen im Joint ist nicht zu empfehlen. Zwar ist „Kiffen“ an sich nicht verboten, doch wer Cannabis (Hanf) „anbaut, herstellt, damit Handel treibt, privat einführt, ausführt, veräußert, abgibt, sonst in Verkehr bringt, erwirbt oder sich in sonstiger Weise verschafft“ (Quelle: Grüne Hilfe Netzwerk e.V.), macht sich strafbar. Strafbar ist auch bereits der Besitz von Marihuana. In Deutschland wird die Verwendung von CBD lediglich toleriert. Der Handel mit cannabidiolhaltigen Produkten bewegt sich derzeit noch in einer Grauzone. Voraussetzung für die Gesetzgeber-Toleranz ist, dass nicht mehr als 0,2 % THC im Hanf enthalten sind, was für eine psychoaktive Wirkung nicht ausreicht. 

Daher: CBD Kristalle im Joint? Wohl besser nicht! Sie können jedoch mit Tabak vermischt und auf vielerlei Arten geraucht werden.

Die passende CBD Kristalle Dosierung

Zunächst einmal ist die richtige Dosierung von Art und Grad der Erkrankung bzw. der Symptome abhängig. Starke Beschwerden benötigen eine vergleichsweise höhere Konzentration des Wirkstoffes. 

Grundsätzlich ist die Wirkstoffkonzentration der CBD Kristalle sehr hoch. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass nur kleine Mengen nötig sind, um eine Wirkung zu erzielen. Unsere Präferenz gilt hier dem niederländischen Hersteller Candropharm. Dessen kleinste Verpackungseinheit enthält lediglich 1 g der reinen Kristalle. Nun kann man sich leicht vorstellen, welche geringen Mengen nötig sind, um eine Wirkung zu erzielen.

Wir können an dieser Stelle für die richtige Dosierung keine Gewichtsangaben machen, doch raten wir dazu, mit wenigen Kristallen zu beginnen und die Dosis mit der Zeit langsam zu steigern – bis die richtige Menge erreicht ist.

Vor- und Nachteile von CBD Kristalle

CBD Kristalle Vorteile

  • über 99% Reinheitsgrad
  • ideal zum Herstellen/steigern von Liquid oder CBD Öl
  • kann vaporisiert werden

CBD Kristalle Nachteile

  • fast ausschließlich als Isolat verfügbar
  • schwer zu dosiern
  • etwas teurer als CBD Öl

 

CBD Kristalle kaufen

Wer bei Amazon CBD Kristalle kaufen möchte, wird überrascht sein über das spärliche Suchergebnis. Wenn überhaupt, handelt es sich dabei um ein Isolat, welches möglicherweise die wertvollen bioaktiven Pflanzenstoffe missen lässt und zudem auf synthetischem Weg hergestellt sein könnte. Handelt es sich dagegen um die bereits beschriebene pharmazeutische Qualität mit natürlichem Ursprung, ist alles in Ordnung. 

Unsere Präferenz gilt dem niederländischen Hersteller Candropharm, dem der nächste Abschnitt gewidmet ist. Der Käufer kann sicher sein, ein überaus hochwertiges Produkt zu erhalten, welches seiner Gesundheit zuträglich ist. Hervorragende Qualität ist auch beim Kauf von CBD Kristallen nicht billig. Ganz im Gegenteil! Wer den Candropharm-Shop besucht, wird möglicherweise überrascht werden ob des hohen Preises. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass es sich hier um Cannabidiol in seiner reinsten Form und pharmazeutischer Qualität handelt, welches äußerst sparsam dosiert wird. Die Reichweite für 1 g verlängert sich somit.

CBD Kristalle von Candropharm

CBD Kristalle günstig kaufen? Schwierig! Doch der Hersteller Candropharm startet hier und da Rabattaktionen, um Menschen mit Bedarf einen persönlichen CBD Kristalle Test zu ermöglichen. Wer kauft schon gern die Katze im Sack. Ansonsten ist das qualitativ hochwertige Pulver alles andere als günstig. Dafür erhält der Käufer ein zertifiziertes Produkt mit einem Reinheitsgrad von 99,5 %. Die aus dem nachhaltigen europäischen Anbau stammenden Hanfpflanzen basieren auf rein biologischem Anbau – frei von Pestiziden und dergleichen. Das psychoaktive THC wurde vollständig daraus entfernt, wie das frei zugängliche Produkt Analysezertifikat COA belegt. Die Zertifizierung der hochwertigen CBD Präparate basiert auf den Richtlinien von ISO9001 und GMP. Im Produktionsverlauf durchlaufen die Kristalle fünf verschiedene Reinigungsvorgänge. Sie weisen danach den weltweit höchsten Reinheitsgrad von 99,5 % (und manchmal mehr) auf.

CBD Kristalle von Candropharm gibt es in zwei Packungsgrößen: 

  • CBD Kristalle 1.000 mg (1 g)
  • CBD Kristalle 5.000 mg (5 g)

Wer sich an die „Großpackung“ herantraut, kann im Vergleich zur 1 g-Packung kräftig sparen. Der aus den Niederlanden stammende Hersteller hat sich mittlerweile einen der wenigen ersten Plätze ganz oben in der Liste der vertrauenswürdigen CBD-Anbieter erarbeitet und verdient. 

 

CBD Kristalle Test – Unsere eigenen Erfahrungen

CBD Kristalle von Candropharm 1000 mgDa wir wohl eines der wenigen Portale sind, die CBD Produkte selbst verwenden und testen, können wir im Gegensatz zu irgendwelchen dubiosen Fake Test Portalen eine ehrliche Meinung abgeben!

Da CBD Kristalle in Deutschland noch nicht stark verbreitet sind, wir aber schon einiges davon gehört haben, wollten wir sie natürlich auch testen. Zugegeben, wir hätten uns von der Verpackung (Tiegel aus Glas mehr erwartet), aber 1.000 mg CBD-Extrakt, also 1 Gramm ist wahrlich nicht viel! Man bedenke aber, dass 1000 mg CBD Extrakt 2 Fläschchen mit 10 ml 5%igem CBD Öl entsprechen! 

Die CBD Kristalle sind in einem kleinen Glas-Tiegel untergebracht, der versiegelt ist. Die Menge der darin befindlichen Kristalle sieht auf dem ersten Blick wirklich nach wenig aus, aber das täuscht natürlich! Denn wie gesagt, 1 Gramm Kristalle entsprechen den Inhalt von 2 Flaschen 5% CBD ÖL! Die Kristalle riechen nur minimal nach CBD, als quasi geruchlos. Zudem sind sie Geschmacklos und fühlen sich im Mund etwas sandig an.

Eingenommen haben wir die CBD Kristalle bereits wie folgt:

Einnahme unter die Zunge: Hierzu haben wir mit unserem Micro-Löffel eine Portion unter die Zunge gegeben CBD-Kristalle-Dosierlöffelund mehrere Minuten wirken lassen und dann geschluckt.

Vermischen mit CBD ÖL: hierzu haben wir etwa eine Messerspitze in CBD Öl gegeben um die Konzentration eines 5% CBD Öls zu erhöhen. Dies kann natürlich auch mit stärkeren Ölen geschehen.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten wie, vaporisieren oder Verdampfen in der e-Zigarette haben wir noch nicht probiert, werden wir aber in den nächsten Wochen einmal versuchen.

📍Tipp: wir haben einen „Micro-Löffel“ benutzt – hier war eine Dosierung sehr einfach.


Sind CBD Kristalle in Deutschland legal?

Genau wie CBD Öl sind CBD Kristalle legal in Deutschland zu erwerben! Solange sie weniger als 0,2% THC enthalten. Da CBD Kristalle einen Cannabidiol-Anteil von 98% bis 99,5% besitzen sollte das also kein Problem darstellen. Dies ist zumindest bei Herstellern wie Candropharm der Fall – wie es bei Produkten bei Ebay und co. aussieht, können wir nicht sagen.

Zum Schluss

CBD Kristalle eignen sich am besten, um selbst CBD Öl oder CBD e-Liquid daraus herzustellen. Aufgrund des feinen Pulvers lässt sich eine eigene Konzentration kreieren. Dabei ist jedoch auf den sparsamen Umgang zu achten. Fachleute wissen, dass für eine gezielte Konzentration das spezifische Gewicht der einzelnen Komponenten erforderlich ist, um die Zutaten genau anteilmäßig abwiegen zu können. Weiterhin braucht es eine Feinwaage, die in der Lage ist, selbst kleinste Gewichte zu registrieren. 

Wir raten Normalverbrauchern ohne Fachkenntnisse mit kleinsten Mengen zu starten; gleichgültig ob sie planen, CBD Kristalle pur zu konsumieren oder mit einem Pflanzenöl (bestenfalls Hanföl) oder Basisliquid zu mischen. Step by Step zeigt sich dann, welche Dosis die gewünschte Wirkung erbringt. 

Wer CBD Kristalle kaufen möchte, sollte schon die Herkunft der Pflanzen berücksichtigen. In Frage kommt nur Bioqualität, die bis zum Saatgut hin rückverfolgbar ist. In jedem Fall ist es empfehlenswert, sich über die angepeilte Kaufquelle eine eigene Meinung zu bilden. Das feine Pulver sollte frei von THC sein und einen so hohen Reinheitsgrad aufweisen, wie möglich. Nur dann kann auch die gewünschte Wirkungsweise nach dem Konsum erwartet werden. Ist der gewählte Lieferant bereit, seine Analyseberichte und Spezifikationen zu offenbaren, die die Reinheit belegen, handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen Hersteller erster Güte.

Cannabidiol in Reinform – das sind CBD Kristalle. Sie sind vielseitig anwendbar und können sogar mit einem bereits fertig gekauften cannbidiolhaltigen Öl oder Liquid vermischt werden, deren Konzentration und Wirkung sich auf diese Weise nach Belieben steigern lassen. Anfänger greifen aber am besten auf bereits vordosierte Produkte zurück. Sie helfen dabei, ein Gefühl für die passende Dosierung zu entwickeln. Als Fortgeschrittene sind sie dann in der Lage, ein „Feintuning“ mittels CBD Kristallen vorzunehmen.

Note: There is a rating embedded within this post, please visit this post to rate it.

Der Beitrag CBD Kristalle – Alle Fakten und Erfahrungen zur stärksten Variante erschien zuerst auf Supplement-Bewertung – Dein Supplement Test Portal .

https://ift.tt/2FInxSn

EXTREME INSTANT EAA von Body Attack im Test

Body Attack hat nicht nur den Relaunch ihrer Webseite vollzogen, sondern auch endlich ein EAA Supplement auf den Markt gebracht. Vielleicht hat auch unser Gespräch mit dem Hersteller vor knapp neun Monaten dazu beigetragen 🙂 Beim heutigen Test geht es also um die essentiellen Aminosäuren „EXTREME INSTANT EAA“ von Body Attack. Was die EAA taugen, welche Inhaltsstoffe enthalten sind und wie sie schmecken, erfahrt ihr  im folgenden Test.

EXTREME INSTANT EAA TEST
Body Attack Extreme Instant EAA kaufen

Produktkategorie Essentielle Aminosäuren – EAA
Hersteller Body Attack – Deutschland
Inhalt 500 Gramm
Portionen 33 Portionen
Geschmacksrichtungen Ice Tea – Lemon – Orange – Watermelon
Einnahmeempfehlung 15 Gramm pro Einnahme

Direkt zum Fazit unseres Tests

Vorwort zu den EXTREME INSTANT EAA von Body Attack

Wir haben bereits des öfteren berichtet, dass sich der Hype der BCAA Produkte langsam dem Ende zu neigt, denn BCAA´s (branched chain amino acids – verzweigtkettige Aminosäuren) enthalten nur drei Aminosäuren (Leucin, Valin und Isoleucin), wobei hingegen EAA´s (essentielle Aminosäuren) alle acht Aminosäuren enthalten. (Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan & Valin. In unserem Beitrag zu Aminosäuren haben wir hierzu noch einmal ausführlich berichtet. Es ist in den meisten Fällen immer besser auf ein EAA Supplement zurückzugreifen, da hier wie gesagt alle 8 EAA´s enthalten sind und ggf. ein Defizit an nicht- oder zu wenig aufgenommenen Aminosäuren über die Nahrung ausgeglichen werden kann.


Die Inhaltsstoffe der EXTREME INSTANT EAA im Überblick

Bei den Inhaltsstoffen waren wir positiv überrascht, denn hier finden wir nur die nötigsten Zutaten und das ist gut so! Ebenso sind wir sehr erfreut, dass hier keine tierischen Zutaten mehr zum Einsatz kommen, denn im Gegensatz zu den von uns getesteten „Essential Amino 5700“ enthalten die Extreme Instant EAA ausschließlich pflanzliche Inhaltsstoffe und somit sind sie auch für Veganer geeignet. Vom Aminosäurenprofil konnten wir keine großen Abweichungen zu anderen Herstellern feststellen. Alle 8 enthaltenen essentiellen Aminosäuren sind gut dosiert und die restlichen Zutaten entsprechen der Norm. Als Süßstoffe wurde „Acesulfam-K und Sucralose“ verwendet, als Trennmittel kommt Siliciumdioxid (müsste nicht unbedingt sein) und als Emulgator dient das gut bewährte Sonnenblumenlecithin. Zu guter Letzt wurde noch Vitamin B6 und etwas Maltodextrin hinzugefügt. Da sich die Menge des enthaltenen Maltodextrin mit 1,7 Gramm/Portion (15 Gramm) wirklich in Grenzen hält, ist das aus unserer Sicht vollkommen vertretbar.

Die Zusammensetzung aufgelistet

Zutaten: L-Leucin (16,4%), Säuerungsmittel Citronensäure, L-Lysin-Hydrochlorid (12,5%), Maltodextrin, L-Isoleucin (8,2%), L-Valin (8,2%), L-Threonin (8%), L-Methionin (8%), L-Phenylalanin (6,7%), L-Tryptophan (3,3%), Aroma, Süßungsmittel (Acesulfam K, Sucralose), Trennmittel (Siliciumdioxid), Emulgator (Lecithin aus Sonnenblumen), Farbstoff (Beta-Carotin), Pyridoxinhydrochlorid.

EXTREME-INSTANT-EAA-Zusammensetzung

 

Die Verpackung der EAA von Body Attack

Auch Body Attack hat das Design ihrer Produkte grundlegend angepasst und uns persönlich gefällt es wirklich gut! Das EAA Pulver wird in einer stabilen Plastik Dose geliefert, die dem „Body Attack Design“ entspricht. Schwarze Dose mit weiß-roter Aufschrift. Welches Produkt hier enthalten ist, lässt sich auf dem ersten Blick erkennen und auch sonst sind alle relevanten Angaben übersichtlich angeordnet. Auf der Rückseite stehen alle  Angaben in vier verschiedenen Sprachen und die Nährwertangaben, sowie das Aminosäurenprofil sind gut zu lesen. Beim Aminosäurenprofil wäre es schön, wenn die Angaben noch auf 100 Gramm Pulver und nicht nur auf 15 Gramm aufgelistet wären, aber wir wollen hier mal die Kirche im Dorf lassen 🙂

Eine Dose Instant EAA von Body Attack enthält 500 Gramm Pulver – das entspricht 33 Portionen bei 15 Gramm pro Einnahme

EXTREME-INSTANT-EAA-Verpackung

EXTREME-INSTANT-EAA-Inhaltsstoffe


 

Der Geschmack & Löslichkeit

Die Extreme Instant EAA von Body Attack bekommt ihr derzeit in vier Geschmacksrichtungen. Ice Tea, Orange, Lemon und Watermelon. Wir haben uns entschieden die Geschmacksrichtung Orange als erstes zu testen – weitere Geschmacksrichtungen werden folgen

🍊 Geschmack Orange 9,0/10

Beim Öffnen der Verpackung stieg uns ein Geruch in die Nase, den wir bereits von den juice3d EAA von sinob kannten. Der Geruch des Pulvers erinnerte uns auch an diese Instant Pulver aus der Kindheit 🙂 

Kommen wir aber erstmal zur Löslichkeit. In den letzten Jahren hat sich wirklich einiges in Richtung Geschmack und Löslichkeit von BCAA & EAA Produkten getan. Einige Hersteller haben das zwar immer noch nicht auf die Reihe gebracht, aber Body Attack hat diese Probleme allesamt mit Bravour gelöst. Die Löslichkeit war wirklich klasse! Ein einfaches Einrühren in ein Glas genügt und alles ist perfekt aufgelöst. Der Hersteller gibt zwar an, dass das Pulver im Shaker aufgelöst werden sollte, das ist aus unserer Sicht nicht zwingend notwendig!

Der Geschmack: Auch dieser erinnerte uns etwas an die EAA´s von #sinob. Bei unserem Geschmackstest mit der Geschmacksrichtung „Orange“ kam der leckere Orangen-Geschmack richtig gut zur Geltung. Erinnerungen an die Kindheit wurden wieder wach 🙂 Wir haben das Pulver nach Herstellerangaben angemischt und 15 Gramm Pulver in 350 ml kaltes Wasser verrührt. Geschmacklich lässt sich aus unserer Sicht hier eigentlich nichts aussetzten – beim angegebenen Mischverhältnis schmecken die EAA´s nicht zu süß und auch nicht zu fade – genau richtig. Eine leichte zitronige Note konnten wir aufgrund der enthaltenen Citronensäure wahrnehmen, diese war aber nicht aufdringlich, sondern eher erfrischend. Insgesamt wirklich sehr lecker! 

EXTREME-INSTANT-EAA-Geschmack

 

Geschmack
Löslichkeit


Unser Fazit zum Test der Extreme Instant EAA von BA

Auch wenn Body Attack mit der Herstellung der Extreme Instant EAA etwas langsamer als die Konkurrenz war, können wir durchaus sagen, dass es dem Hersteller gelungen ist ein wirklich gutes EAA Supplement auf den Markt zu bringen. Vom Aminosäurenprofil bis hin zum Geschmack und auch bei der Verpackung kann man hier durchaus von einem soliden Produkt sprechen. Auch der Preis ist mit 29,99 Euro für 500 Gramm Pulver vollkommen im Durchschnitt. Derzeit gibt es die Dose bereits für 24,99 Euro als Einführungspreis. Aus unserer Sicht haben wir bei den Extreme Instant EAA´s nichts zu beanstanden. 


PRO

  • guter Geschmack
  • gute Werte
  • Vegan

KONTRA

Der Beitrag EXTREME INSTANT EAA von Body Attack im Test erschien zuerst auf Supplement-Bewertung – Dein Supplement Test Portal .

https://ift.tt/2U1h25H

Influencer – Das Geschäft mit den Followern

Seit Instagram immer mehr Nutzer bekommt, wächst auch die Anzahl der Influencer stetig. Selbst immer mehr Personen mit nur verhältnismäßig wenigen Followern, sogenannte Mikro-Influencer, werben für Unternehmen und verdienen mit eigenen Rabattcodes und Affiliate Links mehr oder weniger am Verkauf der Produkte.

Der Grund hierfür ist recht einfach. Sie sind für Unternehmen ein sehr gutes und effektives Werbemedium. Durch die stetige Kommunikation mit ihren Followern und potentiellen Kunden des Unternehmens, für das sie arbeiten, ist es für Influencer wesentlich einfacher diese zu beeinflussen und vom Kauf zu überzeugen.

Ähnlich wie beim immer noch sehr erfolgreichen Teleshopping. Nur noch persönlicher, Zielgruppen optimierter und mit dem Touch, dass man als Follower in der Regel mehr das Gefühl hat, von einem guten Freund / einer guten Freundin etwas empfohlen zu bekommen, als von einem Werbevertreter des Unternehmens etwas aufgeschwatzt zu kriegen.

Was einige jedoch gerne vergessen. Influencer werden nicht nur für ihre Werbung bezahlt. Was sie posten, sagen und darstellen ist häufig vertraglich mit dem Unternehmen für das sie werben streng geregelt.

In diesem Artikel gehen wir auf folgende Fragen im Detail ein:

  • Was sind Influencer? 
  • Was machen Influencer bzw. wie arbeiten sie?
  • Wie wird man Influencer und was verdient man?

  • Was beinhaltet ein Werbevertrag mit einem Influencer?
  • Wie geht man richtig mit Influencern um?

Was sind Influencer?

Instagram LifestyleDer Begriff Influencer ist – unschwer zu erkennen – kein deutsches Wort. Es kommt aus dem Englischen vom Verb to influence: beeinflussen. Und genau, dass ist die Aufgabe und das Ziel dieser Personen vorwiegend in den Sozialen Medien. Sie sollen Personen (ihre Follower) beeinflussen etwas zu tun, meistens ein Produkt oder eine Dienstleistung zu kaufen. 

Dabei ist das nichts Neues. Bereits vor über 70 Jahren beschäftigte man sich wissenschaftlich mit diesem Phänomen. Zu dieser Zeit nannte man den Influencer einfach nur Opinion Leader. Paul Felix Lazarsfeld hat hierzu eine Studie veröffentlicht. Wer Interesse hat, kann sich mit dieser mal detailliert auseinandersetzen. 

Letztlich geht es darum, dass Personen mit einem gewissen Ansehen, einer Reputation, deren Meinung und Auffassung von vielen Leuten geschätzt wird, von Unternehmen und Institutionen dazu verwendet werden, die Meinung anderer zu beeinflussen.

Dabei kommt es nicht selten vor, dass der Aufbau der Reichweite und der Gewinn von Followern strategisch noch vor einem offiziellen Werbedeal bzw. vor dem Herausbringen eigener Produkte stattfindet. Dies soll die Authentizität der eigenen Personen und des vermittelten Content noch mehr unterstreichen und den Aussagen und Empfehlungen mehr an Glaubwürdigkeit verleihen.


Wie arbeiten Influencer?

Sie arbeiten im Grunde genommen immer nach einem ähnlichen Schema. Es werden Produkte oder auch Dienstleistungen thematisiert und möglichst häufig und authentisch im Alltag ganz „nebenbei“ platziert und verwendet. 

Das hat das Ziel etwas erstmal bekannt zu machen und dann den Nutzen und die Notwendigkeit des Produkts oder der Dienstleistung möglichst gut und häufig zu demonstrieren. 

Hier kann man wieder eine parallele zum guten alten Teleshopping ziehen. Auch hier werden Produkte vorgestellt und deren Nutzen und Anwendung dann gezeigt. Häufig werden dann noch Feedbacks, sog. Testamonials, von vermeintlichen Kunden eingeblendet, die vom gezeigten Produkten in den höchsten Tönen schwärmen. 

Influencer arbeiten ähnlich. Jedoch subtiler und über eine wesentlich längere Zeit. Deren „Werbesendung“ zieht sicht, wenn sie bei einzelnen Unternehmen unter Vertrag stehen, oftmals über Wochen, Monate bis über Jahre hinweg. 

Um den Erfolg ihrer Influencer zu kontrollieren und sie zu motivieren, bekommen diese von den Unternehmen, für die sie werben Rabattcodes oder Affiliate-Links zugeteilt. Wenn also jemand über diesen Rabattcode oder Link einen Kauf tätigt, klingelt die Kasse und das Unternehmen kann gleichzeitig ständig abwägen, wie rentable der Influencer ist.

Wie wird man Influencer?

Mittlerweile ist es gar nicht mehr so leicht erfolgreicher und gut bezahlter Influencer zu werden, da es in sämtlichen Bereichen bereits massig Influencer gibt, die sich eine stattliche Followergemeinde aufgebaut haben.

https://www.youtube-nocookie.com/embed/PocmxRF5D1U

 

Um Influencer zu werden muss man am besten mit außergewöhnlichem Content sehr präsent sein. Oftmals hilft es zu polarisieren und die bereits erfolgreiche Konkurrenz in seine Strategie einzubinden. Sei es positiv, um von diesen unterstützt zu werden, oder negativ, um diese zu diskreditieren und dadurch mehr an Reichweite zu gewinnen. 

In der Fitnessbranche hat zuletzt Christian Wolf eindrucksvoll bewiesen wie diese Strategie funktionieren kann. Auch er hat zu beginn außergewöhnlichen Content in Form wissenschaftlich basierter Infos rund um die Themen Supplemente, Ernährung und Training präsentiert. Dann hat er bereits sehr erfolgreiche Influencer, wie z.B. Jil und Alex von Road to Glory, diskreditiert (teilweise zu recht), um von deren Reichweite zu profitieren.

Hat man dann erstmal einige tausend Follower gewonnen, kann man entweder selbst auf Unternehmen zugehen und eine Kooperation anbieten, oder aber man wird von Unternehmen diesbezüglich kontaktiert. Eine weitere Möglichkeit ist von einer Agentur geführt zu werden. Ähnlich wie Model Agenturen gibt es diese mittlerweile auch für Influencer. Der Vorteil hierbei besteht darin, dass immer mehr Unternehmen sich aufgrund der Vielzahl von Influencern gezielt an Agenturen wenden, um einfacher und sicherer den richtigen Kandidaten zu finden. So vermeidet man als Unternehmen auch auf Fake-Influencer mit gekauften Followern und Likes hereinzufallen.

Was so gut wie gar nicht mehr funktioniert ist, mit gekauften Follower eine hohe Reichweite vorzutäuschen, um sich so einen Deal mit Unternehmen zu sichern.

Was verdient man als Influencer?

Die Verdienstmöglichkeiten richtigen sich in der Regel nach der Reichweite und dem Einfluss, den man auf seine Follower hat. Insgesamt gibt es verschiedene Modelle als Influencer Geld zu verdienen. Es gibt Influencer die fest für Unternehmen unter Vertrag stehen. Diese werden in der Regel mit einem Fixgehalt und einer Verkaufsprovision entlohnt. Das Fixgehalt orientiert sich am Aufwand und Umfang, den der Influencer bietet und ist wie ein ganz normales Arbeitsverhältnis vertraglich geregelt. 

Eine weitere Möglichkeit ist von Unternehmen pro Post bzw. pro Kampagne bezahlt zu werden. Dies ist oftmals bei Influencern mit vielen Followern aber noch nicht extrem vielen der Fall, wie z.B. bei prominenten Personen. Eine Studie der Werbeagentur Jung von Matt, welche mit der Influencer Plattform Brandner und Facelift eine Studie veröffentlich hat, spricht von einer Bezahlung von etwas unter 500 Dollar bis 1000 Dollar pro Kampagne. Im Rahmen der Studie wurden 1.200 Influencer aus den USA und Europa anonym befragt. [1]

Eine weitere anonyme Umfrage, welche von den Organisatoren der „Inreach Konferenz“ unter 100 deutschen Influencern durchgeführt wurde, ergab eine durschnittliche Bezahlung von 600 Euro pro Post. Interessant ist, dass bei der Umfrage nicht die Top-Influencer befragt wurden, sondern eher Newcomer mit moderaten Follower Zahlen. Dies bestätigt auch, dass Influencer in Europa und speziell in Großbritannien und Deutschland besonders gut verdienen. 

Als Einzelbeispiel möchten wir mal Kim Gloss mit über 300.000 Follower anführen. Diese hat im Interview mit „red!“ Angegeben über ihre Influencer Tätigkeit pro Monat bis zu 20.000 Euro zu verdienen. 

Wer heute noch denkt, namenhafte Influencer bekämen einfach nur ein paar Produkte, für die sie dann werben hat weit gefehlt!


Was wird bei einem Influencer alles vertraglich geregelt?

Wer kennt sie nicht, die Stories und Posts, in denen Produkte oder Dienstleistungen beschrieben und gelobt werden. Doch wie frei ist ein Influencer beim Bewerben eines Produkts?

Supplement Influencer
So könnte man den Arbeitstag einer Influencerin vorstellen – die Realität sieht aber meist anders aus.

 

Gar nicht so frei, wie die Meisten wahrscheinlich denken. Professionelle Influencer unterliegen wie alle „Werbefiguren“ einem strikten Vertrag, der genau regelt, wie etwas beworben wird, welche Aussagen getroffen werden dürfen, welche nicht und was man preisgeben darf und was nicht. Grob zusammengefasst werden folgende Punkte in der Regel bei Werbeverträgen geregelt:

  • Vertragsbeginn und Vertragsbeendigung: Der Zeitraum des Vertrags wird genau festgeschrieben. Die Person ist somit über die Vertragsdauer an das Unternehmen gebunden. Selbst wenn sie in diesem Zeitraum doch für sich feststellen sollte, dass die Produkte oder Dienstleistungen gar nicht so gut sind, wie vorerst gedacht, muss sie bis zum Vertragsende sein Pflichten erfüllen.
  • Durchführung und Vergütung: Hier wird genau vorgeschrieben was der- oder diejenige zu tun hat und was man dafür an Bezahlung erhält. Zum Beispiel eine Instagram Story und zwei Posts pro Tag. Oder aber pro Woche eine Youtube Video usw..
  • Wettbewerbsverbot: Diesen verbietet dem Influencer während der Vertragsdauer im Marktbereich des Unternehmens, für das er / sie wirbt anderweitig tätig zu werden. So darf man zum Beispiel nicht andere Produkte oder Dienstleistungen bewerben. Steht der Influencer z.B. bei Marke A unter Vertrag, darf er nicht Produkte der Marke B empfehlen, auch wenn diese besser und günstiger sind.
  • Verschwiegenheit: Mit dieser Klausel wird es gänzlich untersagt Internas nach außen zu tragen. Deshalb findet man auch wenig über die Gegebenheiten, die im Hintergrund ablaufen.

 

Fazit zum Thema Influencer und Marketing

Zeit ein Resümee zu ziehen und nach den ganzen Fakten noch einmal die gewonnen Erkenntnisse zum Thema Influencer Marketing zusammenzufassen.

🤷‍♂️ Sind Influencer nun gut oder schlecht?

Sie sind weder per se gut oder schlecht. Es gibt Influencer, die wirklich sehr guten Content und einen absoluten Mehrwert bieten. Diese sind häufig objektiv und binden sich nicht an ein Unternehmen. Das ist zwar eher selten, aber es gibt welche, die „für ihr Geld wirklich was gutes schaffen“ und bei denen nicht nur der monetäre Profit im Vordergrund steht.

Dennoch sollte einem stets bewusst sein, dass Influencer- insbesondere, wenn sie bei einem bestimmten Unternehmen unter Vertrag stehen – in der Regel die Meinung des Unternehmens nach außen vertritt und auch in dessen Sinne handelt.

Und vor allem, dass das Ziel regelmäßig primär darin besteht, das Produkt oder die Dienstleistung, die beworben wird, möglichst gut und häufig zu verkaufen. Ähnlich dem Autopoliturverkäufer auf dem Baumarktparkplatz. Unsere älteren Leser, werden diese noch zu gut kennen.

In dieser Rolle ist der Influencer nichts anderes als ein Darsteller / eine Darstellerin einer Teleshopping Sendung oder eine Werbefigur und nicht dein Freund der dir objektiv nach bestem Wissen und gewissen etwas empfiehlt. Dies verschwimmt häufig durch den persönlichen Kontakt in den sozialen Medien, was natürlich systematisch von den Firmen und den Influencern (aus-)genutzt wird. Mehr Neutralität bieten hier Blogs und Testseiten, die nicht direkt mit den Unternehmen vertragliche Bindungen haben.

Auch sollte einem immer bewusst sein, dass die Selbstdarstellung des Influencers und der Produkte oder Dienstleistungen in den sozialen Medien, insbesondere auf Instagram, genauso oftmals nicht der Realität entspricht wie die Präsentation im Rahmen eines Werbespots oder eines Werbebildes. Je professioneller ein Influencer arbeitet, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass hinter den vermeintlichen live Schnappschüssen ein professionelles Fotoshooting steht, aus dem unter hunderten von Bildern wenige ausgewählt und dann noch bearbeitet werden.

👆 Sei skeptisch bei zu gut klingenden Aussagen und Versprechen!

  • Hinterfrage dich deshalb immer selbst, ob dich das, was gerade durch einen Influencer präsentiert wird, auch so begeistern würde, wenn es als Werbung im TV, online oder in Printmedien zu sehen wäre.
  • Hinterfrage auch immer die Kompetenz des Influencers. Nicht selten haben wir gelesen und gesehen, wie bei der Präsentation eines Produkts mit Fachbegriffen um sich geworfen wird, die gänzlich falsch verwendet sind.
  • Sei skeptisch wenn dir Standardprodukte, wie sie schon seit Jahrzenten auf dem Markt sind, mit zu gut klingenden Wirkungen beworben werden. Ein Influencer muss sich nicht so streng an die strikt geregelten erlaubten Werbeaussagen, insbesondere gesundheits- und krankheitsbezogene Aussagen bei Nahrungsergänzungsmitteln, halten, wie das Unternehmen selbst, wenn es Werbung veröffentlicht. Bei Nahrungsergänzungsmitteln sind zum Beispiel die Aussagen zur Wirkung durch die Health Claims Verordnung geregelt. Dort steht explizit mit welcher Wirkung man welchen Wirkstoff ab welcher Dosierung bewerben darf. Daran hat sich ein Unternehmen zu halten, wenn es sein Produkt bewirbt.

Influencer-Vertrauen Deutschland
Diese Grafik darf mit Namensnennung gerne Verlinkt oder geteilt werden.

Erst kürzlich wurde von einem Influencer aus dem Fitnessbereich mit knapp 100.000 Followern erklärt, dass Glutamin zu den essentiellen Aminosäuren gehört und der Körper diese nicht selbst herstellen kann, weshalb man Glutamin unbedingt zusätzlich einnehmen sollte. Was natürlich absoluter Schwachsinn ist. Wie wir wissen ist Glutamin eine nicht essentielle Aminosäure und ist zu genüge ist allen möglichen Proteinquellen enthalten.

Als weiteres Beispiel die aktuell sehr gehypten Omega 3 Fettsäuren. Es ist lediglich erlaubt Omega 3 Nahrungsergänzungsmittel mit in den Health Claims aufgeführten Aussagen zu bewerben. Unternehmen ist es nicht erlaubt Omega 3 Kapseln mit Aussagen zu bewerben wie, „Hilft gegen Depressionen“ oder „Keine Gelenkschmerzen mehr nach Einnahme“ oder „Verbesserung des Hautbildes“. Ein Influencer hingegen kann dies machen und auch noch Testamonials veröffentlichen, die dies „bestätigen“. Somit umgeht man diese gesetzlichen Regelungen, die eigentlich die Verbraucher vor solch einer „Bauernfängerei“ schützen soll.


👉 Influencer, die bei Unternehmen unter Vertrag stehen sind Werbefiguren, nicht mehr und nicht weniger!

Egal wie authentisch sie wirken oder sich geben, das Unternehmen entscheidet letztlich welche Aussagen, Bilder und Videos veröffentlicht werden und welche nicht bzw. wieder gelöscht werden.

Und nebenbei. Die Instagram Stars sehen auch nicht immer perfekt gestylt und durchtrainiert aus. Auch wenn das den Anschein macht, wenn jeden Tag ein makelloses Bild oder Video gepostet wird. Die vielen Bilder und Videos entstehen in der Regel im Rahmen von Shootings, auf die man sich lange und gezielt vorbereitet um an dem Tag in Topform dazustehen. Und dann wird noch fleißig retuschiert. Selbst bei den spontan wirkenden Instagram und Facebook Stories ist dies häufig der Fall.

In diesem Sinne, bleibt kritisch und realistisch!


Quellen und Studien

Note: There is a rating embedded within this post, please visit this post to rate it.

Der Beitrag Influencer – Das Geschäft mit den Followern erschien zuerst auf Supplement-Bewertung – Dein Supplement Test Portal .

https://ift.tt/2CDOtQY